Moderationsverfahren Leistungszentrum SV Werder Bremen in der Pauliner Marsch

Der SV Werder Bremen hat der Bremer Öffentlichkeit im November 2018 erstmals Konzeptideen für eine Modernisierung und Erweiterung seiner bestehenden Sportanlagen in der Pauliner Marsch vorgelegt.

Zentrale Punkte der Überlegungen sind:

  • Errichtung eines neuen Leistungszentrums: Abriss und Neubau von Sportfunktionsräumen, Büroflächen und einer öffentlich zugänglichen gastronomischen Einrichtung
  • Sanierung und Neuanlage bestehender Trainingsplätze
  • Bau eines zusätzlichen Stadions für rund 5.000 Zuschauer*innen

Details zu den Planungsideen können hier eingesehen werden.

Bereits 2005 wurde im Moderationsprozess „Leitbild Pauliner Marsch“ vereinbart, dass zukünftige Entwicklungen immer in einem einvernehmlichen Gestaltungsprozess zwischen allen Beteiligen (u.a. den Anwohner*innen, den ansässigen Vereinen, dem Beirat Östliche Vorstadt, dem SV Werder Bremen und der Öffentlichen Verwaltung) erzielt werden sollen.

In dieser Tradition soll das vorliegende Verfahren zur Bürgerbeteiligung dazu dienen, sich mit allen Betroffenen ergebnisoffen mit den Überlegungen von SV Werder Bremen zu einem neuen Leistungszentrum in der Pauliner Marsch auseinanderzusetzen, diese zu diskutieren und fachlich zu überprüfen.

Workshops und Termine

17. September 2022
THEMEN: Notwendigkeit eines Neubaus | Durch den SV Werder Bremen untersuchte Standortalternativen in Bremen
Januar 2023
THEMEN: Rechtliche Aspekte | Verpflichtungen (Bau- und Planungsrecht, Anwohnerrechte, Leitbild/Kontrakt Pauliner Marsch, Finanzierung, Haftung)
Februar 2023
THEMEN: Hochwasserschutz | Deichsicherheit | Auswirkungen auf Klimawandel | Risikobewertung | Haftung
April 2023
THEMEN: Auswirkungen auf die Pauliner Marsch als Landschaftsschutzgebiet auf Umweltaspekte | Landschaftsgestaltung
Mai 2023
THEMEN: Auswirkungen auf Nutzung der Pauliner Marsch für den Breitensport | Kleingärten als Erholungsgebiet und Verkehr

Begleitgremium

Auf Empfehlung des Moderators wurde nach Gesprächen mit Vertreter*innen unterschiedlicher Anliegen und Interessen in der Pauliner Marsch ein Begleitgremium gebildet, das den Moderationsprozess methodisch vorbereitet hat und im weiteren Verlauf begleiten wird.

Diese verschiedenen Interessengruppierungen sind darin vertreten:

  • Anwohner*innen und sonstige Bürger*innen Bremens (die betreffenden Personen wurden nach einem öffentlichen Aufruf in einem Losverfahren ermittelt)
  • SV Werder Bremen
  • Bremer Weser-Stadion GmbH
  • Beirat Östliche Vorstadt
  • Ortsamt Mitte / Östliche Vorstadt
  • Vertreter*innen der Vereine

Zudem ist die öffentliche Verwaltung durch Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau Teil des Begleitgremiums.

Das Verfahren der Bürgerbeteiligung

Das Begleitgremium hat sich auf ein (vorläufiges) Verfahren geeinigt, das folgende Verfahrensschritte vorsieht (Details s. „Das Verfahren der Bürgerbeteiligung“):

Phase 1:
Information der Bevölkerung und Sammlung offener Fragen

  • Diese Internetseite enthält Informationen und Möglichkeiten für Sie, Fragen zu stellen und Anregungen und Kommentare abzugeben (per Kontaktformular oder per E-Mail)
  • Beteiligungsspaziergänge

Phase 2:

  • Workshop-Phase zu unterschiedlichen Themen

Phase 3:

  • Analyse und Richtungsentscheidung: Abbruch des Moderationsverfahrens oder Weiterarbeit mit Leitlinien

Phase 4:

  • Freiraum und Hochbauplanung (Werkstattverfahren)

Phase 5:

  • Entscheidung des SV Werder Bremen und der bremischen Politik und Verwaltung über Realisierung

Phase 6:

  • Öffentlichkeitsarbeit (und Verfeinerung der Ergebnisse aus Phase 4)

Phase 7:

  • Fortschreibung des Leitbildkontraktes für die Pauliner Marsch

 

Rückfragen jederzeit bitte unter: info@moderationsverfahren-leistungszentrum.de